BTK-FH Logo

ambient display, design, geovis, infovis, maps, network, social

Ambient Display “btk Skyline”

BTK Skyline from Judy on Vimeo.

Konzeptmappe

Dieses Ambient Display zeigt verschiedene statistische Daten über die Studenten der btk an. Diese Daten weden in Bezug zu den Wohnsitzen der Studenten gesetzt, indem Häuser auf einer Karte Berlins die Daten repräsentieren. Die Häuser bestehen aus Grundelementen, im Prinzip Etagen, die in ihrer Anzahl variiert werden können. Dabei stellen die Fenster der Etagen prozentuale Werte dar, wobei ein geöffnetes Fenter einem Prozent entspricht. Eine Etage kann auf jeder seiner vier Außenseiten zwei Prozent eines Wertes darstellen. Um die Werte der verschiedenen Seiten unterscheiden zu können, haben die Fenster jeder Seite eine andere Farbe. Diese Art der Darstellung ermöglicht es, durch die Höhenunterschiede der Häuser, quantitative Unterschiede von Daten bezüglich der verschiedenen Bezirke direkt zu sehen. Je nachdem, welche Daten angezeigt werden, entsteht eine individuelle “Skyline” Berlins.

unfolded.jpg

Ursprünglich sollte untersucht werden, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Wohnsitz und der Art der Finanzierung des Studiums gibt. Hierzu wurde eine Online-Umfrage gestartet, in der die Studenten gebeten wurden, ihren Wohnsitz und Auskunft über die Finanzierung des Studiums anzugeben. Zur Auswahl standen die selbstständige Finanzierung durch Job und/oder Kredit oder die Finanzierung durch Dritte, wie z.B. Eltern oder Arbeitgeber. Leider, aber auch verständlicherweise, waren die Angaben über die Finanzierung sehr gering, obwohl über 100 Studenten an der Umfrage teilnahmen. Die meisten der Teilnehmer entschieden sich, keine Angaben zur Art der Finanzierung zu machen und hauptsächlich  die Informationen zum Wohnsitz anzugeben, was verhinderte, einen direkten Zusammenhang zwischen beiden Daten erkennbar machen zu können. Dies führte dazu, dass wir andere Daten in Bezug zum Wohnsitz setzten. So werden nun für jeden Verwaltungsbezirk Berlins die Anzahl der btk-Studenten, deren Geschlecht sowie deren Studienrichtung angezeigt.

etagen.jpg

Ein weiteres, größeres Gebäude stellt die btk als Ganzes dar. Hier sind alle Daten nochmal auf einen Blick ohne den örtlichen Bezug zu sehen. Hier können die einzelnen Etagenseiten nicht 2 sondern 10 Prozent eines Wertes anzeigen. Auch wenn es vom Bauprinzip identisch mit den kleineren Häusern ist, ist hier jedoch die variablität des Gebäudes eingeschränkt, da auf einer Seite jeweils zwei verschiedene Werte angezeigt werden, die jedoch direkt zusammenhängen (z.B. männlich weiblich), und sich somit gegenseitig ergänzen.

display2.jpg