BTK-FH Logo

events

BlizStart 09

Dieses Wochenende steht der nächste BlizStart an. Mehr Infos auf dem Bliz-Blog.

Uncategorized

Abschlussprojekt

Informationen und Termine zum 2. Projekt findet ihr auf der Kursseite oder direkt im Handout Abschlussprojekt WS 08/09 (PDF)

Bei Fragen zum Projekt oder zur Recherche per eMail oder per Blog-Kommentar.

generative art, text-vis, typo

TestVis Recherche 1

Ecotonoha

von Yugo Nakamura und der NEC Corporation
https://www.ecotonoha.com/index_en.html
Tags: globale erwärmung, baum, typographie, social visualization, collaboration

1.jpg 2.jpg

Ecotonoha ist ein Projekt von Yugo Nakamura und der NEC Corporation – einem japanischen, weltweit agierenden Elektronikkonzern.
In dem Webprojekt, welches seit dem Jahr 2004 aktiv ist, kann man einen virtuellen Baum gemeinschaftlich wachsen lassen und damit gleichzeitig der Umwelt helfen, gegen die globale Erwärmung anzukämpfen.
Indem man eine Nachricht auf Ecotonoha hinterlässt, wächst der Baum. Dadurch werden wiederum echte Bäume von der NEC Corporation gepflanzt.
[Natalie]

Promotion zu Gilbert Papers “Realm” Launch

von John Maeda
http://www.maedastudio.com/1998/realm/…
Tags: typographie, Gilbert Paper, John Maeda, print

city_of_letters1.jpg hide_and_seek1.jpg

Diverse Seiten und Poster gestaltet zu der Veröffentlichung von Gilbert Papers grossformatigem Buch “Realm”.
[Natalie]

bit.fall

von Julius Popp
(Original-Projektseite nicht mehr online)
http://keasone.de/allgemein/2007-01/wasser-typografie
http://infosthetics.com/archives/2005/08/bitfall.html
Tags: typografie, wasserfall, processing, physical interface

bitfall1.jpg bitfall2.jpg

bit.fall ist ein Werk des Künstlers Julius Popp, welches das Internet in Wasser wandelt, oder eher in Schrift aus Wasser. Kontinuierlich werden Informationen aus dem Netz
gezogen, die während man sie liest wieder zerfallen und zurück in einen Kreislauf fließen.
[Skarlett]

wordle

von Jonathan Feinberg
https://www.ecotonoha.com/index_en.html
Tags: interaktive software, typographie, generative grafik

wordle.jpg wordle2.jpg

Mit diesem Programm lassen sich Wort-Wolken aus eigenen Texten generieren, wobei verschiedene Schriftarten, Layouts und Farbschemata voreinstellbar sind. Die entstandenen Bilder können ausgedruckt, oder im „Wordle-Fotoalbum“ veröffentlicht werden.
[Maria & Hanna]

Wordle ist eine interaktive Software, die sogenannte “Wortwolken” aus einem vorliegenden Text generiert. In besagten Wolken werden Wörter, welche im Quelltext häufiger vorkommen, auch stärker gewichtet. Beim Erstellen der eigenen kleinen typografischen Grafik kann darüber hinaus zwischen verschiedenen Layouts, Farbschemata und Typefaces gewählt werden.
Die Möglichkeit, aus dem visuellen Resultat dann auch bestimmte Interpretationen oder Rückschlüsse auf den Quelltext zu ziehen, sei hier mal dahingestellt; auf jeden Fall ist Wordle aber ein sehr schönes und illustratives Programm und ein netter Zeitvertreib.
[Natalie]

Similar Diversity

von Philipp Steinweber & Andreas Koller
http://www.similardiversity.net
Tags: religion, verbindungen, Heilige Schrift

simdiv2.jpg simdiv1.jpg

Similiar Diversity ist eine Informationsgraphik die mit der Hilfe von Processing und VVVV erstellt wurde. Es visualisiert die heiligen Bücher der fünf Weltreligionen Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus und das Judentum. SM analysiert die heiligen Schriften, indem es die wichtigsten Charaktere benennt, je nach Wichtigkeit größer oder kleiner, zeigt ihre Aktivitäten in den Schriften, und ihre Verbindungen untereinander.
[Lydia]

Uncategorized

Projektionsexperimente

Nochmal der Hinweis auf den bunten Abend, den wir diesen Mittwoch, den 16. Juli veranstalten: Wir werden alle möglichen und unmöglichen Flächen der BTK bestrahlen, vor allem auch die vordere Fassade. Mehr Infos im Interactive Environment Blog. Freuen würden wir uns natürlich, wenn dort einige Gruppen ihre Projekte aus Creative Coding 2 einsetzen möchten.

Das wird recht low-key werden; wer also trotz Semesterendstreß abends bissel was ausprobieren und vielleicht ein Getränk zu sich nehmen möchte, kann gern vorbeischauen.

course, projects

Semesterende & Abschlusspräsentation

Da die Frage umzugehen scheint, ob der Freitag, 18.07. noch ein normaler Semestertag ist, hier nochmal die offizielle Antwort: Ja.

Es bleibt also auch für Klasse C beim genannten Präsentationstermin. (Alle Termine)

course, location-based, projections, projects

Ortsspezifische Projektionen

Wir haben hier noch paar Projektlinks zusammengestellt, die als Recherchestartpunkte und Inspirationsquellen dienen können. Mehr zum Abschlußprojekt Ortsspezifische Projektionen gibt’s auf den Kurs-Seiten.

L.A.S.E.R. Tag

lasertag.jpg
Man nehme: einen Wohnwagen mit fettem Beamer, einen gefährlich starken Laser, etwas Software dazukippen, umrühren, und schon kann man Hochhäuser taggen.

Mehr vom Graffiti Research Lab

Light Up Bristol

Light Up Bristol from crustea on Vimeo.
Mehr von AntiVJ

Ars Electronica 2007 – Pablo Valbuena

valbuena-arsel-2007.jpg

http://www.pablovalbuena.com/videos/ars07_video.html

Misc

Und stets können auch die üblichen Seiten spannende Projekte beinhalten:

processing, programming, text-vis, typo

TextVis : Materialien und Sourcen

Nachfolgend einige kleine Snippets und Hinweise zum TextVis Project. Diese hatten einige Studenten angefragt. Bei weiteren Fragen schreibt einen Kommentar.

Texte einlesen

Texte können schnell und einfach aus Textdateien eingelesen werden. Seht dazu nochmal Übung C1. Man kann aber auch aus anderen Quellen Texte lesen. Wie man etwa Nachrichten aus dem Internet einliest, beschreibt das RSS-Feeds-Tutorial.

Buchstaben codieren

Ein Grundgerüst, um Buchstaben graphisch zu codieren, findet ihr in den Creative Coding 2 Kurs Unterlagen Woche 6.

Wörter zählen

Um bestimmte Wörter in einer Zeile zu zählen, kann die Funktion getNumberOfWord() verwendet werden:

void draw() {
  int a = getNumberOfWord("my sample text with samples", "sample");
  println("sample in a=" + a);
  int b = getNumberOfWord("some words don't exist in here", "sample");
  println("sample in b=" + b);
}

int getNumberOfWord(String testText, String word) {
  return testText.split(word).length - 1;
}

Um lediglich zu prüfen, ob ein Wort in einer Zeile vorkommt, kann auch txt.indexOf("wort") >= 0 benutzt werden.

Wörter aus Zeile lesen

Wenn nicht nur die Länge einer Zeile, oder die Buchstaben verwendet werden sollen, sondern auch die einzelnen Worte einer Zeile kann folgendes verwendet werden:

void draw() {
  String txt = "eins zwei drei ganz viele Wörter sind in diesem Satz";
  String[] words = getWords(txt);
  // for - Schleife um auf die einzelnen Wörter zuzugreifen
}

String[] getWords(String source) {
  return source.split("[^w|ä|Ä|ö|Ö|ü|Ü|ß]+");
}

Wort in Wortgruppe

Zum Prüfen, ob ein Wort zu einer bestimmten Gruppe gehört muss ein Array mit den Begriffen erstellt, und die Funktion isInWordGroup() wie im Beispiel aufgerufen werden.

String goodWords[] = {"smile", "sun", "nice", "love"};
void setup() {
  println("found sun: " + isInWordGroup("sun", goodWords));
  println("found bad: " + isInWordGroup("bad", goodWords));
}

Die Funktion gibt es in den Sourcen der folgenden beiden Processing-Beispielen:

Sketch (einfach): IsInWordArray.zip
Sketch (mit mehreren Begriff-Arrays): IsInWordArray-2.zip

Kreis-Typo

Einfacher Sketch, der Text kreisförmig darstellt und abhängig von der Maus rotieren lässt.

circle-typo-784.png circle-typo-1267.png

Sketch: CircleTypo

.

generative art, projects, typo

TextVis Recherche 3

Dies sind die gesammelten Ergebnisse der Mini-Projektrecherche zu TextVis (Aufgaben-Beschreibung). Weitere Projekte gibt’s im ersten Teil und zweiten Teil.

Visualisierung der Häufigkeit von Wörtern in Fidel Castros Reden 1959 – 61

von Havre, Hetzler, Whitney, and Nowell, 2002
http://www.usemod.com/cgi-bin/mb.pl?TextVisualization
tags: ThemeRiver, Text Visualization, Diagram, Visual, Speech, Interpretation

Theme River - Screenshot
Bei der Umsetzung wurde die Methode des “ThemeRiver” angewandt. Dabei werden die Suchwörter farblich getrennt zeitstrahlähnlich parallel angeordnet, während die Dicke der zugehörigen Farbe relativ zur Zeit die Häufigkeit der Treffer markiert. Dadurch entsteht ein flussähnliches, organisch wirkendes Gebilde. [Simon]

Frutiger particles

von Simon
http://vimeo.com/294797
tags: frutiger, typo, partikel, auflösen

Frutiger Particles - Screenshot 1Frutiger Particles - Screenshot 2

Schrift setzt sich zusammen aus Partikeln und löst sich dann wieder in diese auf. Umgesetzt in Processing. Besonders gefällt mir die Tiefenunschärfe. [Ioannis]

Writing Without Words

von Stephanie Posavec
http://www.itsbeenreal.co.uk/
Tags: analyse, visualisierung, textinterpretation, mustererkennung

literaryorg.jpg sentencedraw.jpg

Writing without Words visualisiert die Unterschiede der Schreibstile verschiedener Autoren. In Stephanie Posavec’s Werk “Literary Organism” z.B. wurde Teil Eins des Buches “On The Road” von Jack Kerouac visualisiert, wobei die textlichen Elemente des Buches immer weiter heruntergebrochen wurden: Teil, Kapitel, Absätze, Sätze, Wörter. Zudem wurden verschiedene Themenbereiche des Buches kategorisiert, welchen verschiedene Farben zugeordnet wurden. Bei der Visualisierung dieser Daten entstanden blumenartige Diagramme, welche in eindrucksvoller Weise die Struktur des Buches wiedergeben. “Literary Organism” ermöglicht die visuelle Erfassung eines kompletten Schriftwerks. Man könnte diese Art der Visualisierung als eine Art Kartographierung von Literarischen Stücken bezeichnen. [Tim]

Balls

von abstrusa(deviantart)
Tags: Verbindung, Buchstabe, Ballung

elli1.png

Anhäufungen des Buchstaben “S”, die eine Art Ballform ergeben, verbunden durch verschieden große Striche [Elli]

I LOVE tYpO

von fabio2k5(deviantart):
Tags: Herz, Typografie, Liebe

elli-i-love-typo-by-fabio2k5deviantart.png

Willkürlich ausgewählte Buchstaben in verschiedenen Größen, die zusammen ein Herz bilden [Elli]

Typo

von Bestofatk(deviantart):
Tags: Kreis, Stern, Sonne

elli-typo-by-bestofatkdeviantart.png

Anordnung des Textes zu einer Kombination aus Kreis und Stern [Elli]

Listening History

von Lee Byron
http://megamu.com/work/listeninghistory

Tags: hue wheel, lee byron, a pattern, typografie, visualization

jin-lin-460_big01.jpgjin-lin-460_big02.jpg
[Jin und Linda]

Slut Band Site Navigation

von http://www.slut-music.de
Tags: Vergänglichkeit, Moment, Präsenz, Trotz

janine-nils.png

Diese Seite wirkt durch die vielen Processing Elemente v.a. das Menü der bandsite ist uns aufgefalle. eine unserer Ideen war es, dieses Menü in unser Projekt zu transportieren und anstelle der Unterpunkte „Konzerte,Media etc“ verschiedene Dichter zu setzen und mittels generativer Grafik&Typo bei „mousePressed“ repräsentative Gedichte erscheinen zu lassen.

[Janine und Nils]

generative art, typo

TextVis Recherche 2

Dies sind die gesammelten Ergebnisse der Mini-Projektrecherche zu TextVis (Aufgaben-Beschreibung). Weitere Projekte gibt’s im ersten Teil.

.

Liverpool the centre of the creative universe

von Burn Everything
http://visualthinkmap.blogspot.com/2008/03/liverpool-map.html
Tags: poster, typo, map, liverpool, beatles

liverpool-burn_everything_250.jpgliverpool-zoom_in.jpg

Das Poster zeigt verschiedene Sehenswürdigkeiten Liverpool’s und die mit diesen in Verbindung gebrachten Persönlichkeiten, z.B ‘Eric’s', einem music club, und ‘Frankie Goes to Hollywood’, die dort einen Auftritt hatten.
Die wichtigen Orte werden in pink dargestellt und sind so leicht vom Auge aufzufangen. Persönlichkeiten um einen bestimmten Ort sind einfach mit diesem zu identifizieren, da sie gleich gerahmt sind, bzw mit gleicher Schrift gesetzt sind. Linien und Pfeile verbinden zusammengehörende Namen. Im Hintergrund sind Personen über verschiedene Orte hinweg mit blau-gestrichelten Linien verbunden.
So entsteht ein komplexes, aber dennoch von anfang an einfach zu verstehendes Netz. Oder eine Karte in die man immer weiter einsteigen kann. Durch die verschiedenen Verlinkungen entsteht beim Betrachter ein Interesse an den Beziehungen zwischen den Persönlichkeiten die er kennt und denen die er nicht kennt. Es soll eventuell sogar dazu anregen nachzuforschen um neue Informationen zu erhalten.
[David]

Patterns in Oscar Movies

von Wesley Grubbs, Nick Yahnke
http://www.pitchinteractive.com/infovis/abstract.html
Tags:

Ich fand es besonders gut weil es wichtige Informationen transportiert und trotzdem ein ästhetischer Gesamteindruck entsteht.
Eigentlich sieht es aus wie ein Mandala erst bei näherem hinsehen erkennt man welche Informationen transportiert werden.
Es ist auch gut zu erkennen was mit dieser generativen Grafik vermittelt werden soll. [Eric]

Total Interaction

von Magnus Rembold, Jürgen Späth
http://www.munterbund.de/visualisierung_textaehnlichkeiten/artikel.html
Tags:

totalinteraction.jpg

Beschreibung [Julia Fuhrmann]

I want love

von Jehro
http://infosthetics.com/archives/2008/04/infographic_music_video_jehro_i_want_love.html
Tags: jehro, music, video, info-poetic

iwantlove1.pngiwantlove2.png

“I want love” ist ein Musikvideo in dem Typografie auf eine spielerische Art und Weise eingesetzt wird um sowohl die Optik zu verbessern als auch die ernsthafte Bedeutung des Textes zu untermalen. [Katrin]

Biomorphic Typography

von Diane Gromala
http://www.lcc.gatech.edu/~gromala/art.htm
Tags: biofeedback, morphing, körpererfahrung

biotypo1.png biotypo2.png

Diane Gromala (außerordentliche Professorin an der School of Literature, Communication and Culture am Georgia Institut of Technology) hat unter anderem das virtuelle Kunstprojekt “Biomorphic Typography” entwickelt. Es ist eine Familie von Schriften, die sich in Echtzeit verändern und dem sich stetig wandelnden physiologischen Zustand des Nutzers angleichen. Dies geschieht mittels eines Biofeedbackgerätes, das Puls, Atmung und Hautreaktion misst. [Julia]

I’m feeling good

von Tamara Gildengers Connolly
http://www.cartoonbrew.com/music-videos/feeling-good
Tags: typographie, kunst, animation

feelingood1.png feelingood2.png

Typographische Interpretation zum Lied “I’m feeling good” [Fabian]

Tenspace

von WOW10
http://www.fubiz.net/blog/index.php?2007/11/12/1359-tenspace
Tags:

motion_wow_btk.jpg

Dieser Motionfilm trägt den Titel Tenspace und wurde von einer japanischen Agentur gestaltet, slanted beschreibt es als bewegte Ikebana-Typo von 1 bis 10. Ikebana (wörtlich lebende Blumen) ist die japanische Kunst des Blumenarrangierens. Einfach nur bezaubernd schön. [Jan-Peter]

projects, typo

TextVis Recherche

Dies sind die gesammelten Ergebnisse der Mini-Projektrecherche zu TextVis (Aufgaben-Beschreibung). Weitere Projekte gibt’s im zweiten Teil.

.

Graphic City

von Z Wang
http://www.youtube.com/watch?v=RInr1Lq9LxI
Tags: typography, animation, night view, motion, braille

graphiccity1.jpg graphiccity2.jpg

Dieses Projekt hat den Text “GRAPHIC CITY” in Braille-Zeichen umgewandelt und dann als Animation gebraucht. Die Zeichen und Text bewegen sich und formen 2 dimensionale Fläche die in Verbindung mit den anderen Flächen 3 dimensionale Gebäude darstellen. Diese Bewegungen stellen ein Stadtbild dar, mit sich bewegenden Elementen (wie Autos, Stau und Fußgänger), insgesamt wirken diese abstrakte Bewegungen wie eine echte Stadt.
Die Braille-Zeichen wirken wie Stadtlichter – ironisch weil Blinde diese Lichter nicht sehen können, aber in diesem Projekt geben diese Zeichen ein Gefühl von bewegtem Stadtleben, als ob alle Wörter und Gespräche die in einer Stadt gesprochen werden irgendwie die Stadt selbst aufbauen. [Natalie]

Typolution

von Oliver Beaudoin
http://www.kalomnie.ca/
Tags: flash, natur, evolution, buchstaben, animation, typografie, typolandschaft, typointerpretation
Musik: Ratatat „Nostrand“

typolution3.jpg typolution4.jpg
Ein Kurzfilm zum Thema Umweltverschmutzung (03.11 min.), wahrscheinlich mit Flash gebaut. Sehr einfach aber super interessant und spannend animiert. Es handelt sich um eine aus Buchstaben aufgebaute Welt in der es Kommas aus C-Wölkchen regnet, Blumen aus U’s und Bäume aus Y’s wachsen und Schmetterlinge aus B’s umherflattern.
Die harmonische und friedliche Idylle der Buchstabennatur wird durch die Industrie und den Baudrang der Menschen gestört. Auf dem Kopfstehende T’s verkörpern Schornsteine, aus denen pausenlos schädlicher Rauch dampft, emporragende H, L, und M-Häuser rauben den Pflanzen und Tieren den Lebensraum. Langsam verlieren die Bäume die C-Blättchen und die Blumen ihre ?-Blütenblätter. Das bedeutet nichts Gutes. Dem Autor ist es gelungen den Betrachter zum Nachdenken anzuregen. [Josefa]

Es handelt sich um eine vermutlich Flash-Animation (in s/w), welche Buchstaben verwendet um damit die Evulution der Natur/Industrie und ihren Verfall darzustellen. Zuerst Fallen Kommas aus Wolken (=Regen), dann wachsen Pflanzen, es entwickeln sich Insekten, etc. Häuser schiessen aus dem Boden, Fabriken entstehen, somit auch gleich sauerer Regen und alles geht damit den Bach herunter. [Timija]

Der Film „Typolution“ ist eine schwarz/weiß gestaltete, ästhetische Animation in der die Umwelt durch Buchstaben verschmutzt wird. Ergänzend ist sie musikalisch an den Rhythmus eines Chansons von Ratatat angepasst. [Carolina]

Lyrics Visualizer

von Jeff Lin
http://www.jefflindesign.com/dpd/lyricsvisualizer/
Tags: lyrics, zufall, musik

lyricsvisualizer1.jpg lyricsvisualizer2.jpg

Es werden per Zufall ausgewählte Wörter oder Sätze aus Liedtexten auf den Bildschirm gebracht. Mit der Maus kann der User diese bewegen und zu komplett neuen Texten zusammenstellen. Es ist auch möglich die Texdatenbank durch Eingabe neuer Lyrics zu erweitern. [Felix]

CMYK festival book

von Alex Trochut
http://www.alextrochut.com/
Tags: illustration, letter, expression, aesthetics

alex-trochaut.jpg

Der illustrierte Buchstabe von Alex Trochut entstammt dem Projekt für das “CMYK festival book” aus Barcelona. Dieses Beispiel zeigt deutlich, wie er mit Hilfe von einfachen visuellen Elementen einen Buchstaben ästhetisch ansprechend gestlaltet. [Stefanie]

holy typgraphy batman!

von Brendan Dawes
http://www.brendandawes.com
Link zum Video

batman1.jpg batman2.jpg

Szenen aus batman mit hilfe von processing typografisch umgesetzt. Hierzu benutzte er orginial filmsequenzen aus dem 60er-jahre batman film, welches er als quelle mithilfe von typo “geremixt” hat. [David]

Textorizer

von Max Froumentin
http://lapin-bleu.net/software/textorizer/
Tags: textorizer, visualisierte Textbilder, von Bild zu Text

textorizer2.jpg textorizer11.jpg

Textorizer ist eine Art Software/Tool um Bilder in Bilder aus ausgewählten Wörtern zu erstellen. Es nimmt ein Foto und kreiert ein dem Original ähnlich sehendes Bild aus Schriften. [Jessica]

Text-Visualisierung

von Marcus Paeschke
http://www.neotoxic.de/home/studium/textViz/
Tags: baum, ast, strauch, blüten, buchstaben, rot, weiss, schwarz

textvis.jpg

Wenn man in das Applett klickt und einen Text schreibt, beginnen eine Art Äste zu wachsen, wenn man den Mauszeiger von Anfang an in einer der beiden oberen Ecken hatte, werden die Buchstaben entlang der Äste angezeigt. Sieht dann fast so aus als würde etwas blühen. Passt schön zum Wetter draussen. [Thiemo]

The Child

von Alex Gopher
http://www.h5.fr/
Tags: city, font, moving graphic

child1.jpg child2.jpg

H5 ist eine französische Company, die 1995 von den Regisseuren Ludovic Houplain und Antoine Bardou-Jacquet gegründet wurde. Das Video zu dem Song ‚The Child‘ von Alex Gopher ist der erste promo clip der produziert und animiert wurde. Er zeigt eine Kurzgeschichte in New York in dem die gesamte Stadt und alle in ihr aus Wörtern zusammengesetzt wurde.
Sie selbst sagen zu dem Projekt: „We started animating because it was the easiest way to come to video, with our savoir-faire.“ Bis heute haben H5 zwöl Musikvideos und einige Werbesports animiert. Sie arbeiten hauptsächlich mit den Production Companies Black Dog Films und RSA in London sowie Los Angeles und Addict in Paris zusammen. [Chris]

Valence

von Ben Fry
http://benfry.com/valence/

valence1.jpg valence2.jpg

[Agata]

The Magician vs Trebuchet

von Politecnico di Milano & Facoltà del Design
http://www.youtube.com/watch?v=ij6uzZc7GHM
Tags: typo, jamiroquai, animation

magician1.jpg

Ein Animationsfilm, gefunden auf youtube. Die Umsetzung des Jamiroquai Songs “time won´t wait” mit Typographie und einem Videoelemnt(Tänzer).
Die Typo fliegt durch den Raum und der Tänzer bewegt sich dazu. [Tim]

Typography Experiment Surf Wax America

von Skaspud
http://youtube.com/watch?v=UMdPt11NE_I

surfwax1.jpg surfwax2.jpg

Das Projekt interpretiert den Song „Surf Wax America“ ( Weezer ) mit Hilfe typografischer Mittel. Surf Wax America“ wird frei nach den gestalterischen Ansprüchen des Künstlers Skaspud umgesetzt. Es handelt sich zum größten Teil um animierte Typografie, wobei der Künstler auch kleinere Grafiken verwendet.

Tyopanimation

von Christian Listmann
http://youtube.com/watch?v=5Nw4CWSroUI

typoani1.jpg typoani2.jpg

Es ist eine Animation von Typografie zu Musik (Drum’n'Bass). Die Typografie ist in einer Pixelschrift geschrieben und die einzelnen Pixel verwandeln sich ab und an in Formen und Muster und wieder zurück zur Schrift. [Marcela]

Typography is what language looks like.

von Boca (aka Marcos Ceravolo) & Ryan Uhrich
http://youtube.com/watch?v=2o1U4o1bc2k
Tags: typografie, motion graphics, youtube

typography-is-what-language-looks-like-1.jpg typography-is-what-language-looks-like-2.jpg

Innerhalb von etwa zwei Minuten werden dem Betrachter die „grundlegenden Eigenschaften und Besonderheiten“ der Typographie mit Hilfe einer ansprechenden Visualisierung erklärt. Das Video ist an der Vancouver Film School von den beiden o.g. Studenten kreiert worden. [Moril]