BTK-FH Logo

Fotografie

Fotoausstellung/Kooperation

Liebe Studierende,
für unsere Semesteraufgabe planen wir eine Fotoausstellung/Vernissage begleitet von einem elektronischem Liveact in unseren Räumlichkeiten. Dafür suchen wir 3-4 Künstler/Fotografen, die ihre Bilder ausstellen. Weitere Informationen hier: Aushang Unis. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!
Sophie, Gloria, Franzi & Michelle

Aktuelle Wettbewerbe, Fotografie

Ausschreibung / Call for Proposals Talents 2015

C/O Berlin sucht … /
C/O Berlin is seeking …

junge Fotografen und Kunstkritiker /
young photographers and art critics

bis 35 Jahre / up to the age of 35

für / for Talents 2015
zum Thema / on the theme Extended Photography

bis / until 08.05.2014

Nachwuchs fördern und ihm eine erste Chance für die Zukunft geben – Talents ist kreativer Campus für junge internationale Gegenwartsfotografie und Kunstkritik. Seit 2006 fördert die C/O Berlin Foundation mit dieser Ausstellungsreihe angehende Fotografen und Kritiker, die sich an der Schwelle zwischen Ausbildung und Beruf befinden. Bisher wurden 68 junge Talente mit einer eigenen Ausstellung und einem Katalog unterstützt.

Talents ist ein internationaler Wettbewerb, der jährlich ausgeschrieben wird. Aus den Bewerbungen wählt eine Fachjury zwei Positionen aus. Die Gewinner erhalten jeweils eine Einzelausstellung sowie eine Publi­kation, in der Bild und Text einen Dialog eingehen. Talents ist für viele junge Fotografen der Ausgangspunkt für weltweite Ausstellungen, z.B. in den Goethe-Instituten Madrid, Paris, Washington und Mexico City.

Im Jahr 2015 steht die Talents-Reihe unter dem ThemaExtended Photography. Fotografie ist mehr als nur reines Abbild der Realität. Sie ist längst autonomes Bild und eigenständiges Kunstwerk, das den klassischen Rahmen sprengt und neue Experimente wagt. Mit ihrer Öffnung hin zu Skulptur, Malerei, Installation, Film und Performance reagieren Fotografen und Künstler konsequent auf die veränderten Bedingungen dieses Mediums. Denn Fotografie ist seit der Digitalisierung viel flexibler und fluider geworden sowie noch stärker im täglichen Gebrauch verankert – viel mehr als jede andere Kunstform. Gerade die jüngere Fotografengeneration überschreitet in den letzten Jahren spielerisch die Genregrenzen und erweitert damit das klassische Verständnis der Fotografie. Talents reagiert auf diese neue Entwicklung und gibt ihr eine sichtbare Plattform!

Wie bewirbt man sich? Fotografen können sich mit bis zu 15 Arbeitsproben in gedruckter Form bewerben – maximale Größe DIN A4, keine Originale. Zu den Fotografien muss eine kurze Projektbeschreibung eingereicht und zusätzlich das Online­formular auf der Homepage von C/O Berlin ausgefüllt werden. Für die Bewerbung wird eine Anmeldegebühr von 30 Euro erhoben.

Besonderheit Kunstkritiker können sich mit Arbeitsproben zu jeder Zeit kostenfrei bewerben!

Supporting newcomer and giving them a chance in the future – Talents is an experimentation space for young international contemporary photography and art criticism. Since 2006, in the Talents exhibition series, the C/O Berlin Foundation has been promoting young photographers and art critics at the threshold between education and career, thus providing combined support to new talent in visual and text media. Until now 68 young Talents have been supported with a solo exhibition and a catalogue.

Talents is an international competition held annually. The jury of professional judges selects two photographers from the submitted entries. Their work is presented in a solo exhibitions at C/O Berlin and is accompanied by a publication in which images and text enter into dialogue: talented young artists present themselves and their projects to a broad public, open up their work for discussion, and thus create a public forum.

The theme of the 2015 Talents Series is Extended Photography. Photography is more than just the one-to-one representation of reality. It has long since established itself as both autonomous image and independent artwork, pushing established boundaries and embracing experimentation. By opening up to sculpture, painting, film, and performance, contemporary photographers and artists are responding to the changing nature of the photographic medium. With the advent of digitalization, photography has become more flexible and fluid, and it is more a part of everyday use than any other art form today. In recent years, a new generation of photographers has begun playfully exploring the boundaries and expanding the classical understanding of photography. This year’s Talents Series is responding to this new development by giving them a visible platform!

How do you apply? Photographers up to the age of 35 can submit up to 15 samples of their work in print form – maximal size DIN A4, no originals. A short project description should accompany the photographs, as well as the application form that has to be completed online on the C/O Berlin homepage. A fee of 30 Euros will be raised

Special Please note that art critics are welcome to submit samples of their work at any time.

Ausschreibung / Call for Proposals Talents 2015
Thema / Theme Extended Photography

Anforderungen / Requirements
bis 35 Jahre / up to the age of 35

Bewerbungsmaterial / Application material
maximum 15 Arbeitsproben / work samples
einseitige Beschreibung / one-page describtion
ausgefülltes Online-Formular / filled online form

Einsendeschluss / Deadline 08.05.2015
Stichwort / Subject Talents 2015
Es gilt der Poststempel / It is worth the postmark

Veranstalter / Organizer C/O Berlin Foundation
Tel +49.30.284 44 16-0 . info@co-berlin.org
www.co-berlin.org

Uncategorized

APOKALYPSE – Mithilfe bei Masterprojekt

Lieber Survivalist,

getroffen von einem Meteoriten, ausgelöscht durch eine Epidemie oder erfroren in der nächsten Eiszeit: Der Zivilisation könnte in hundert Arten ein Ende bereitet werden. Doch der Ansturm der gnadenlosen Prophezeiung überfordert uns und wir wissen nicht, wem wir überhaupt glauben sollen. Diejenigen, die unter einer sogenannten »Apokalypse-Müdigkeit« leiden, können aufatmen, denn Hilfe ist nahe: Ein Leitfaden, für das Durchstehen der schlimmsten Dinge der Welt.
Für mein Masterprojekt bin ich auf der Suche nach INPUT zum Thema APOKALYPSE, die auch Plattform für Deine Arbeiten sein kann. Was ist dein Standpunkt? Wo siehst du apokalyptische Anzeichen im Alltag und wie sehen sie aus? Mach mit und schicke Deine Fotografien/Illustrationen (PDF,JPG,TIF) und Texte (Word/rtf) zum Thema Apokalypse — mit Deinem Namen, Wohnort, Email­adresse od. Webseite — an bernakoyutuerk@gmail.com. ALLES ist möglich und gern gesehen!
Eine namentliche Erwähnung der Arbeiten, die in meiner Masterarbeit veröffentlicht werden, und ewiger Dank meinerseits ist natürlich drin!

Merci, Berna

Fotografie

Photography Project in Sicily

Are you a photographer and want to live an international experience? Photography Project is an innovative project that is born with the aim to let live an incredible and professional experience for those who love photography. The main goal of this project is to explore Sicily with your “camera”. You will work on specific topics:
1) Nature
2) Jobs in Sicily
3) Culture.
There will be a final event in order to show to the local community your amazing photo shoots through a final video reportage. Can you take all the best details coming from our land? Find out more: http://www.letmeitalianyou.com/photography-project

Film/Video

GlücksSpirale Film Award 2015

Heute startet ein bundesweiter Filmwettbewerb für Studenten – der „GlücksSpirale Film Award 2015“. Bis zum 16. Oktober 2015 können kreative Köpfe hinter der Kamera ihre 30- bis 90-sekündigen Beiträge rund um die Themen Glück, gewinnen und GlücksSpirale unter gluecksspirale-filmaward.de hochladen. Dort und auf der Fanpage des GlücksSpirale Film Awards auf Facebook gibt es alle weiteren Informationen zum Wettbewerb, den die staatlichen Glücksspielunternehmen des Deutschen Lotto und Totoblocks zum ersten Mal ausrufen.
Der Wettbewerb, den die Rentenlotterie veranstaltet, bietet in zwei Kategorien Studenten von Filmhochschulen sowie talentierten Regisseuren ohne akademische Ausbildung die Chance auf die Siegprämie in Höhe von 7500 Euro. Die zweiten und dritten Plätze jeder Kategorie sind mit 750 und 250 Euro dotiert.

Fotografie

INVITATION to the 13th Krakow Photomonth Festival – 14 May-14 June 2015

For more information: Letter of invitation_Krakow Photomonth

Aktuelle Wettbewerbe

Mitmachen beim Objektwettbewerb 2015 und insgesamt 2.000 € gewinnen! „WEISSE KUNST – OBJEKTE AUS WEISSEM PAPIER“

Die Initiative „Papier macht Schule“, getragen von der Steirischen Fachvertretung der Papier- und Zellstoffindustrie und der Austropapier, hat sich zum Ziel gesetzt, eine möglichst breite Öffentlichkeit zum Thema Papier / Karton und die damit verbundenen Produktionsprozesse zu informieren. Papier wird heute zwar als „alltägliches“ Produkt gesehen – wer sich näher damit befasst hat weiß jedoch, dass dahinter High-Tech-Prozesse und umfassende Forschung und Entwicklung stehen. Nicht umsonst steckt in einer Papiermaschine mehr Technik, als in einem Jumbojet. Nach erfolgreichen Foto- und Kurzfilmwettbewerben in den letzten Jahren hat das Team von „Papier macht Schule“ Anfang April 2015 einen neuen Wettbewerb gestartet: „Weiße Kunst – Objekte aus weißem Papier und Karton“.
Als „Weiße Kunst“ wird die Fertigkeit der Papierproduktion bezeichnet. Zeigen Sie uns bei diesem Wettbewerb anhand von kreativen künstlerischen Objekten die vielen Möglichkeiten, die Papier und Karton bieten. Die einzige Voraussetzung ist, dass diese Objekte in WEISS gehalten sein müssen. Egal ob Scherenschnitte, Faltobjekte, Kleider, Schmuck, Dekorationen oder Möbel – wir freuen uns auf viele verschiedene Ideen! Einreichschluss ist der 1. November 2015 – es gibt einen Publikumspreis (Online-Voting), mehrere Jurypreise und Sonderpreise. Nähere Informationen finden Sie unter www.papiermachtschule.at im Bereich „Wettbewerb weiße Kunst“. Jeder kann mitmachen! Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos.

Uncategorized

BTK-CINEMA SPEZIAL – IM GESPRÄCH MIT ULU BRAUN 23. APRIL 2015, 19 UHR

Ulu Braun ist einer der renommiertesten Videokünstler der jüngeren Generation. Im Spannungsfeld zwischen bildender Kunst und Autorenfilm hat er mit seinen Videocollagen innerhalb der Videokunstszene ein neues Genre etabliert. Dabei kombiniert er selbst gedrehtes Material mit Found Footage zu komplexen und vieldeutigen Hybridkompositionen. Ulu Braun wurde unter anderem ausgezeichnet mit dem deutschen Kurzfilmpreis »Bester Experimentalfilm« 2013. Zahlreiche internationale Ausstellungen und Filmfestivals.

Im Gespräch mit Benjamin Dickmann gibt Ulu Braun Einblick in sein jüngeres Schaffen. 23.4.2015 | 19:00 Uhr | Raum 2.08

BTK – Hochschule für Gestaltung
Bernburger Straße 24–25
10963 Berlin

 

Film/Video

einmaliges und exklusives Kino-Event

Exklusiv für die große Kinoleinwand produziert, nimmt „Exhibition on  Screen“ den Zuschauer mit auf eine Reise zu den größten Kunstwerken der Welt und durch ihre faszinierende Geschichte. Ab dem 26. Mai entdecken Sie in deutschen Kinos “Die Impressionisten” und ihre Werke. Der Film handelt von Kunstsammler Paul Durand-Ruel, der den Grundstein für Erfolg der Impressionismus weltweit gelegt und eine Ausnahme Persönlichkeit war. Die präsentierten Kunstwerke gehören zu den schönsten der Welt aus dem Musée du Luxembourg Paris, der National Gallery London und dem Philadelphia Museum of Art. Mehr Informationen erhalten sie unter: http://www.exhibitiononscreen.com/the-impressionists . Wir möchten Sie herzlich einladen, an diesem Event teilzunehmen.

Uncategorized

GAME DESIGN VERANSTALTUNGEN 2015

Liebe Studierende, liebe KollegInnen,
nur kurz einige Veranstaltungshinweise aus dem Bereich Game Design für dieses Semester/Jahr.

Vom 23. bis 25. April ist der Studiengang auf dem Gamefest (http://gamefest.berlin/) im Rahmen der Berlin Gamesweek und des A.MAZE-Festivals vertreten. Wer Interesse hat, uns am Stand zu unterstützen (und Freikarten zu bekommen ;-) , meldet sich bitte bei Stephan Günzel (s.guenzel@btk-fh.de). Die Interessenten sollten in der Lage sein, mit den Besuchern kleine Experimente aus dem GD/IXD-Bereich durchzuführen, so etwa mit der OR.

Am Dienstag, 28. April, wird der Schweizer Künstler Matthias Zimmermann (http://www.matthias-zimmermann.ch/) um 17:00 Uhr im GD-Raum 1.02 einen Vortrag über seine großformatigen digitalen Gemälde halten, in denen er Computerspielmotive verarbeitet. Die höchst spannenden Arbeiten sollen demnächst in einer Publikation erscheinen (www.kunstundbuch.ch/pdf/Konzept_Digitale-Moderne.pdf). Der Vortrag bewegt sich damit im Schnittfeld von GD, Illustration und KD. Ganz besondere Einladung also an alle Studierenden dieser Bereiche!

Zudem freuen wir uns, am Donnerstag, 21. Mai, den Entwickler des Brettspiel-des-Jahres 2014 an der btk begrüßen zu können: Steffen Bogen (http://de.wikipedia.org/wiki/Steffen_Bogen) wird dann ebenfalls um 17 Uhr im Raum 1.02 über „Camel-up“ und andere seiner Spiele sprechen (https://www.youtube.com/watch?v=MpuKr9_Poi0). (In Planung ist auch ein Workshop für den Folgetag, also Freitag  Vormittag.)

Für alle Termine bitte ich die Lehrenden, interessierten Studenten ggf. zum Besuch der Veranstaltungen frei zu geben und/oder an diesen Terminen keine anderen zusätzlichen Veranstaltungen anzubieten.

Dies gilt insbesondere auch für eine Großveranstaltung zu Anfang des Wintersemesters. Ab Donnerstag, 15. Oktober wird bis zum Samstag, 17. Oktober die internationale Konferenz „Philosophy of Computer Games“ (http://gamephilosophy.org/) stattfinden, mit einem studentischen Workshop am Mittwoch, 14. Oktober. Thema ist „Meaning and Computer Games“. Der Call wird demnächst hier veröffentlicht: http://2015.gamephilosophy.org/

Ich freue mich auf Euer zahlreiches Erscheinen und grüße herzlich,

Stephan